FRAEFEL AG

www.fraefel.ag        info@fraefel.ag         T 071 982 80 80

 EIN DYNAMISCHER BETRIEB: DAS BADMÖBELWERK DER FRAEFEL AG IN LÜTISBURG STATION

Die Fraefel AG ist nicht nur der grösste Hersteller von Badmöbeln in der  Schweiz – sie ist vermutlich auch der  Hersteller mit der längsten Tradition in diesem Möbelsegment.

 

Das Familienunternehmen ist mehr als 100 Jahre alt, wurzelt in einer St. Galler Stadt-Schreinerei, produziert in Lütisburg im Toggenburg und bekennt sich eindeutig zum Industriestandort Schweiz.

 

Das Badmöbelwerk im Industriegebiet Lerchenfeld wird von Kunden aus Handwerk und Grosshandel gerne besucht. Hier kann man einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens gewinnen.


Der hohe technologische Standard, der erfahrene Facharbeiterstamm, ein spezialisiertes  Team im technischen Management und die ausgefeilte Produktivität der Anlage machen das Unternehmen national wie international wettbewerbsfähig und erfolgreich. Das Kernprodukt, das hier produziert wird: designorientierte Badmöbelserien für den Heimmarkt und angrenzende Länder.

 

Firmenchef Markus Fraefel hat von  Vater und Großvater ein paar Leitlinien ins Stammbuch geschrieben bekommen. Die eine ist die Pflege der Schweizer Qualität und des typisch helvetischen Designanspruchs.

 

Beides lässt sich unter dem Stichwort «Swissness» zusammenfassen. Dafür steht das Unternehmen unverrückbar, egal ob mit Handelsmarkenprodukten für den Schweizer oder deutschen Sanitärgroßhandel, ob mit den Designmöbeln der Marke Schweizerbad oder mit der Marke Finehard, die für massgefertigte Arbeitsplatten aus innovativen Materialien steht.

 

Diese Leitlinien haben der Chef und sein rund 100-köpfiges Team aufgesogen - und sich darüber auch immer wieder neue Geschäftsfelder erschlossen. 

Die Herausforderung beim Bau von Badmöbeln liegt im Grundriss. Um den Waschtisch herum muss ein flexibles Konzept für Stauraum entstehen, das ein Bad aufgeräumt hält, nützliche Dinge bereithält und sich auch in kleine Räume einpassen lässt.

 

Spiegel und Spiegelschränke, der kunstfertige Umgang mit Arbeitsplatten – Materialien aus Quarzstein, Keramik und Corian und natürlich das gute Licht – all das sind Elemente des ganzheitlichen Erfolgs rund um das Badmöbel bei Fraefel.

 


DIE BADMÖBEL ZEICHNEN SICH DURCH IHREN AUSGEPRÄGTEN DESIGN-ANSPRUCH,

DIE HOHE VERARBEITUNGSQUALITÄT UND HARMONISCHE KONZEPTE AUS

AUCH SPIEGEL UND SPIEGELSCHRÄNKE ZÄHLEN ZUM PROGRAMM DER FRAEFEL AG


Heinz Fehlmann hat die Schreinerei Fehlmann vor 20 Jahren in Müllheim im Thurgau zusammen mit seiner Frau gegründet und zu einem Betrieb mit 45 Mitarbeitenden ausgebaut, der in der Ostschweiz und der Agglomeration Zürich tätig ist.

Der Betrieb investiert laufend in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden und in eine moderne industrielle Fertigung.

Die intensive Zusammenarbeit mit Architekten und der Betrieb einer eigenen Innenarchitekturplanungsabteilung ermöglichen die laufende Umsetzung neuer Designideen.